Im rot-grünen Koalitionspakt der neuen Wiener Regierung wurden auch Absichtserkärungen zu Open Data und Open Source festgehalten.


„In den beiden Bereichen waren sich die Parteien bisher eher uneinig. Weniger Probleme gibt es hingegen bei der Förderung von Netzkultur sowie dem Ausbau von Breitband und WLAN-Hotspots in Wien.“
Link : http://orf.at/stories/2025099/2025145

Interessant – gleichwohl die Zuordnung der Ressorts schon recht eigen anmutet….
„Der Bereich Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) wird nicht mehr dem Ressort Stadtentwicklung und Verkehr zugeordnet. In Zukunft wird sich die SP-Stadträtin Sandra Frauenberger (Integration, Frauenfragen, KonsumentInnenschutz und Personal) um diese Agenden kümmern.“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: